28.12.2013

Dankbarkeit und Freundlichkeit

Reflexion - die Kommunikation der inneren und äußeren Welt

"Auf was du dich konzentrierst, das fühlst du"
Wir haben so viel, für das wir dankbar sein können. Auf was du dich konzentrierst, das fühlst du. So bringe deine Aufmerksamkeit dorthin, wofür du dankbar bist, ganz besonders heute.
Erinnere dich kurz anzuhalten, immer wieder im Alltag, und gebe Dankbarkeit zu dem was du hast.
Freundlichkeit verändert die Welt!

11.06.2013

Warum ein Retreat? (Seminar mit Unterkunft)

Reflexion - die Kommunikation der inneren und äußeren Welt

"Sage es mir, und ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.
Lass es mich tun, und ich werde es können."
(Konfuzius)
Was ist der Unterschied zwischen einem Wochenendkurs und einem Ferien Seminar (Retreat)?
Auf einem Ferien Seminar bleiben wir auch nach den Übungen im Haus. Dies hilft, sich Neuem zu öffnen und direkt ein Resultat zu erfahren. Auf einem Tageskurs wird der Erfahrungsprozess unterbrochen. Abends gehen wir nach Hause und der Alltag holt uns ein.
Die Übungen des Dao bestehen aus Yang (aktiv beschäftigt sein) und Yin (geschehen lassen). Nach der Yang Phase gehen wir ins Yin (zur Ruhe kommen). Nach einigen Stunden Qigong und Meditation kommt am Ende des Tages die lange Yin Phase (bis hinein in den Schlaf). Hier beginnt der Heilungsprozess, die Zellen stimmen sich auf die neue Schwingung ein. Wir lernen nicht nur, sondern erfahren die positive Wirkung schon sehr schnell.

16.05.2012

3-Minuten Dao Übungen für jeden Tag

Reflexion - die Kommunikation der inneren und äußeren Welt

Eine kurze Qigong Praxis ist ein wirksames Mittel gegen Stress, Angst und Erschöpfung. Es hilft sich zu entspannen. Tanke neue Energie in nur drei Minuten! Die einfachen Übungen helfen, sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren - immer und überall. Warten zu müssen ist jetzt eine freundliche Einladung zu einer kleinen Praxis :) (frei nach A.Koenig)

1.- Lade deine Lebensbatterie wieder auf:
Diese kurze Praxis hilft, in nur drei Minuten wieder einen klaren Kopf zu bekommen.

Sitze aufrecht und entspannt und schliesse die Augen. Bei Einatmen, stelle dir vor, das jede Pore frische, neue Energie aufnimmt. Und beim Ausatmen strömt durch jede Pore verbrauchte Energie hinaus. Atme dabei entspannt ein und aus in den Bauch. Spüre wie sich vitalisirende Energie im Körper ausbreitet.

Hier ist die zweite, kleine Übung. Investiere nur 3 Minuten und spüre den Unterschied. Die 2. Übung hilft in den täglichen Herausforderungen zentriert zu bleiben :)

2.- Stärke deine innere Mitte:
Sitze aufrecht und entspannt mit geschlossenen Augen. Bedecke deinen Nabel mit der linken Handfläche. Mache eine lockere Faust mit der rechten Hand und lege sie auf die Wirbelsäule gegenüber des Nabels. Das nächste Mal, wenn du ausatmest lasse goldenes, spiralisierendes Licht vom Nabel durch den Körper zu deiner Faust fliessen. Entspanne beim Einatmen. Beim nächsten Ausatmen spiralisiere  das goldene Licht von dem Punkt auf der Wirbelsäule (Tor des Lebens) wieder zurück zum Nabel.Entspanne wieder beim Einatmen. Wiederhole dies einige Mal, ganz entspannt. Fühle die Wärme in deinem Bauch und lächele dorthin.

27.08.2010

Zeitlose Balance

Reflexion - die Kommunikation der inneren und äußeren Welt
Yin und Yang Energie im Universum
Reflexion - die Kommunikation der inneren und äußeren Welt
Die natürliche Balance ist die Essenz in der Natur

Eine der grössten Herausforderung für uns im Westen ist die zeitlose Kunst der Balance in allem zu sehen und zu leben. Das Dao lehrt nicht ins Extreme zu gehen. Doch unsere Gesellschaft zeigt uns das Fortschritt. Ausdehnen, grösser werden und alles herausziehen, was möglich ist, erstrebenswert ist. 

Das Dao macht den Vorschlag: Tu nicht zu viel und nicht zu wenig. Diese Balance erlaubt unsererm Körper und Geist sich zu entspannen und die Früchte der Bemühungen zu integrieren. Wenn wir so handeln, sind wir sehr produktiv ohne uns unter chronischen Stress zu setzen, der meist begleitet ist mit körperlichen und emotionalen Problemen.

Es ist essentiell diese Balance zu finden um unser volles Potential zu erreichen ohne Burnout Symtome oder stressige Verhaltensweisen zu entwickeln.

Wir können es uns zur Regel machen 70% unserer Energie einer Sache zu geben.

Sich ständig für 100% zu bemühen bringt uns an unsere Grenzen. Wenn wir immer am Limit leben, hat unser Körper eine natürliche Tendenz Angst zu entwickeln und oft, ohne, das es uns bewusst ist verspannen wir uns und unser Verhalten beginnt Neurosen zu zeigen. Beginne heute ganz einfach mit der 70% Regel:

60 Minuten hat eine Stunde - fülle sie nur zu 70% mit deinen Aktionen und 10 bis 15 Minuten erfreue dich des Sommerwetters, atme tief durch und geniesse den Moment :)

03.04.2009

Eine Geschichte aus dem Dao

Reflexion - die Kommunikation der inneren und äußeren Welt

Die drei Wahrheiten über einen Menschen:

  1. was der Mensch von sich selbst denkt
  2. was andere über ihn denken
  3. die Wahrheit, die das Leben selbst in uns entfalten möchte

Welche ist die Wirklichkeit?

Das Dao leitet uns zur dritten Antwort

Was wir von uns selber denken hat zu tun mit:

  • wie wir aufgewachsen sind und mit unserem jetzigen Umfeld
  • Glaubenssätze, die wir unbewusst oder bewusst übernehmen und annehmen
  • Wünsche, die uns von uns selbst entfernen
  • welche Antworten uns das Leben auf unsere Aktionen gegeben hat und gibt

Hierzu jetzt eine Geschichte:

Die Raupe verwandelt sich ganz von selbst in einen Schmetterling. Sie braucht nichts dafür zu tun und muss auch kein Wissen ansammeln. Das Leben selbst führt die Raupe zum Schmetterling. Es ist ein natürlicher Prozeß. Die Zeit entfaltet den Weg von selbst. Das Dao sieht es auch so mit einem Menschen:

Je weniger der Mensch den natürlichen Prozeß in sich stört, desto einfacher geschieht auch seine Entwicklung zum wahren Selbst.

Doch da wir meist ein bestimmtes Bild von uns selber haben versuchen wir viel selbst zu lenken. Meist führt es von uns weg, auch wenn es wie ein spiritueller Weg aussieht.

Alles, was das Leben uns präsentiert als Schicksalsschläge, reibt an dem Bild von und über uns selbst. Je mehr wir uns weigern den natürlichen Prozeß laufen zu lassen, umso stärker tauchen Widerstände auf.

Ein Schritt zu unserem wahren Selbst könnte so aussehen:

"Tauchen wir einfach in die unberührte Frische des gegenwärtigen Augenblicks und in die tiefe Klarheit in uns selbst." M.Ricard

Jeden Moment können wir uns entscheiden anders zu sein. Die alte Last der Vergangenheit brauchen wir nicht mitzunehmen in diesen neuen Moment. Wir können offen bleiben für das, was das Leben uns gerade jetzt zeigen möchte. Dies gibt uns eine wunderbare Freiheit jeden Menschen neu zu begegnen und jede Situation neu zu erleben.

 

20.05.2010

TAO TE CHING

Reflexion - die Kommunikation der inneren und äußeren Welt
Die Natur bringt uns leicht in diesen Kontakt
Reflexion - die Kommunikation der inneren und äußeren Welt
Die Gedanken nicht ernst nehmen. Sie bilden sich aus unserer Erinnerung, doch haben keine Macht. Nur wir können ihnen Macht geben.

Nummer 25

Etwas geheimnisvoll Geformtes,

Das schon vor Himmel und Erde entstand.

In Schweigen und Leere

Steht es einzig und unwandelbar da,

Ist immer gegenwärtig und in Bewegung.

Vielleicht ist es die Mutter der zehntausend Dinge.

Ich weiß seinen Namen nicht.

Nenne es DAO.

Aus Mangel für ein besseres Wort nenne ich es "Das Höchste "

Groß ist es und fließt dahin.

Es fließt in die Ferne.

Aus der Ferne kehrt es zurück.

Daher: "Das DAO ist Das Höchste.

Der Himmel ist das Höchste.

Die Erde ist das Höchste.

Auch der König ist das Höchste."

Dies sind die vier großen Mächte des Universums,

und der König ist nur einer von ihnen.

Der Mensch folgt der Erde.

Die Erde folgt dem Himmel.

Der Himmel folgt dem Tao.

Das DAO folgt dem,

was in Einklang mit der Natur ist.

Quelle: Tao Te Ching, Chia Fu Feng

Mein Kommentar,zu diesem Text aus dem TAO TE CHING

Das Tao Te Ching ist eine Grundlage des Daoismus (oder Taoismus)

Dieser Text ist mehr als 2000 Jahre alt.

Ich selbst habe begonnen diese Texte vor 30 Jahren zu lesen. Für mich haben sie

eine so starke Präsenz.

Wirkliches Wissen hat eine Zeitlosigkeit.

Ich freue mich über Feedback :-) Gabrielle